Haltungsempfehlungen Kronengecko

Die absolute Terrarien-Mindestgröße für einen erwachsenen Kronengecko beträgt B45 x T45 x H80 cm, mehr ist natürlich immer schön. Da Kronengeckos Baumbewohner sind, ist die Höhe des Terrariums besonders wichtig.

 

Einzelhaltung ist unbedingt zu bevorzugen. Bei einer Gruppe (zwei Weibchen) empfehlen wir mindestens 60 x 60 x 120 cm, damit die Tiere sich aus dem Weg gehen können. Aber selbst dann ist nicht sichergestellt, dass die Tiere sich dauerhaft vertragen, in der Natur sind sie Einzelgänger.

 

Unsere Jungtiere geben wir mit einem Mindestgewicht von 3 gr ab, sie sind dann futterfest auf Brei und Lebendfutter. Wir raten allerdings dringend dazu, Jungtiere unter 12 gr Gewicht noch nicht ins Endterrarium zu setzen, da dies erfahrungsgemäß Stress verursacht und die Geckos schlecht wachsen. Ein Übergangsterrarium mit einer Maximalgröße von 30 x 30 x 45 cm ist ideal für Jungtiere bis zu einem Gewicht von etwa 12 gr.

 

Männchen können definitiv nicht vergesellschaftet werden und von der Dauervergesellschaftung der Weibchen mit einem Männchen raten wir ab, da das Weibchen sich regelmäßig von der Eiablage erholen muss, am besten jeweils für mindestens ein halbes Jahr. Wir setzen übrigens unsere Männchen nur 1 x jährlich für wenige Wochen zu den Weibchen.

 

Als Inneneinrichtung empfehlen wir Korkstämme, dicke Zweige, Buddhanüsse und / oder Korkhöhlen. Pflanzen wie Efeutute oder Zamioculcas kann man auch im Gartencenter kaufen, sie müssen aber mehrfach gut abgebraust werden, um Düngereste und Pflanzenschutzmittel zu entfernen. Wir pflanzen in ungedüngte Bioerde oder Terrarienerde und setzen noch einige Springschwänze und weiße Asseln für die Bodenpflege ins Terrarium (dann muss der Bodengrund nie ausgetauscht werden, da diese Bodenpolizei alle Verunreinigungen vernichtet).

 

Eine Korkrückwand (und idealerweise Seitenwand) sieht gut aus und bietet Sichtschutz und Kletterfläche für den Gecko.

 

Kronengeckos sind nachtaktiv und benötigen daher nicht zwingend eine UV-Bestrahlung. Eine Vollspektrum-LED-Lampe mit mindestens 5000 Kelvin (Tageslichtspektrum) und mindestens 1500 Lumen ist für ein gutes Pflanzenwachstum zu empfehlen (z. B. die Arcadia Jungle Dawn LED Bar mit 15 Watt, diese nutzen wir mit sehr gutem Erfolg). Wir haben auf unseren Terrarien eine Tageslichtlampe und bei den legenden Weibchen zusätzlich eine UVB100-Energiesparlampe von ExoTerra verbaut.

 

1 x täglich wird die komplette Inneneinrichtung per Hand (Blumensprühgerät) gut mit Wasser eingesprüht. Alternativ kann man auch eine Regenanlage installieren.

 

Zimmertemperatur mit den üblichen Schwankungen ist für die Haltung der Kronengeckos optimal. Die Temperatur darf 30 Grad nicht überschreiten, ideal sind 22 – 26 Grad Celsius. Temperaturen unter 18 Grad sind ebenfalls zu vermeiden. Eine Absenkung der Temperaturen im Winter auf das Temperaturminimum und eine Reduzierung der Beleuchtungsdauer ist sehr zu empfehlen, so simuliert man die Jahreszeiten im Ursprungshabitat und sorgt für Ruhephasen, die der Gesundheit der Tiere sehr zuträglich sind.

 

Für Kronengeckos gibt es sehr gute Fertigfuttermischungen von Gecko Nutrition, Repashy und Pangea, die online bestellt werden können. Diese gibt man 2 x wöchentlich (bei Jungtieren bis 10 gr. 3 x wöchentlich). Inzwischen gibt es auch Sorten mit Insektenzusatz, so kann man theoretisch auch auf die Lebendfütterung verzichten.

 

Wir füttern allerdings trotzdem 1 x wöchentlich Lebendinsekten (Steppengrillen, argentinische Schaben, bei Babygeckos bis 2 gr. Ofenfischchen), die abwechselnd mit Korvimin und Kalzium bestäubt werden. Den meisten Geckos bereitet die Jagd sichtbare Freude und ist eine willkommene Abwechslung.

 

Von selbstgemischtem Obstbrei, Babybrei und Jelly raten wir unbedingt ab, da man auch mit Supplementierung die optimale Versorgung mit Vitaminen und Mineralien nicht sicherstellen kann. Nur mit dem richtigen Futter kann man Mangelerkrankungen wie Rachitis zuverlässig verhindern. Ein Napf mit frischem Wasser sollte immer zur Verfügung stehen, wenn nicht sicher täglich gesprüht werden kann.

 

Weitere Fragen beantworten wir jederzeit gerne per Mail oder in einem persönlichen Gespräch.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefanie Schulz / Pinraiser